Krisenvorsorge Lebensmittel Liste

In einem Krisen- oder Katastrophenfall besteht keine Möglichkeit, dass Du in einem Supermarkt einkaufen kannst. Die Versorgung mit Energie und Wasser wird ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Daher solltest Du an der Stelle vorsorgen und Vorräte anschaffen.

Vor allen lang haltbare Lebensmittel sind hier viel Wert. Im Krisenfall werden die letzten verbliebenen Konserven auch sehr schnell vergriffen sein. Du findest hier nun eine Auflistung von Lebensmitteln, die Du für die Krisenvorsorge verwenden können. Suche Dir hiervon die Lebensmitteln aus, die Du und Deine Angehörigen gern essen und kaufen diese auf Vorrat.

Achte auch darauf, dass du genug Trinkwasser hast. Empfohlen wird ein Wasservorrat von 3 Litern Wasser pro Person und pro Tag.

Krisenvorsorge Lebensmittel

Werbung

Vorsorge Ratgeber Coronavirus – #Covid-19
Endlich ein Ratgeber mit Schutzmaßnahmen für eine Pandemie – #Coronavirus, #Covid-19, #SARS-CoV-2, #2019-nCoV
Coronavirus Vorsorge Ratgeber

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/

„Crashkurs Selbstverteidigung“ – 13 einfache Regeln
Bestelle Dir jetzt kostenfrei das neue Handbuch zur Selbstverteidigung vor
selbstverteidigung-kurs.de

Ebook „28 leckere Wildkräuter – erkennen u. genießen… „
Endlich gibt es ein Buch, für den Wildkräuter-Neuling.
www.nadinehagen.com/wildkraeuterbuch


Grundsätzliche Hinweise Lebensmittel Liste

  • Wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung. Pro Person sollte man mit 2,5 – 3 Liter pro Tag rechnen. Am besten nutzt man lagerfähige Getränke wie Wasser in Kisten oder PET-Flaschen oder auch mal Fruchtsäfte
  • Man bei der Notration keine Experimente versuchen. Am besten lagert man nur das für den Krisenfall, was in der Familie gern gegessen wird.
  • Für den Fall das der Strom ausfällt, sollte man nur die Speisen einlagern, die auch ohne Kühlung auskommen. Zur Not sollte man die Speisen auch kalt essen können. Ein Campingkocher kann helfen, auch ohne Strom und Gas die Speisen zu erwärmen.
  • Auch ohne Kühlung sollten die Vorräte lang haltbar sein. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte beachtet werden. Zur Not sollte das Kaufdatum notiert werden.
  • Die Lebensmittel sollten nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum sortiert werden. Zunächst sollten die älteren Lebensmittelvorräte aufgebraucht werden. Neue Vorräte gehören weiter nach hinten in das Regal. Die Haltbarkeit sollte man dabei auch immer im Blick behalten. Natürlich gilt der Grundsatz „Mindestens haltbar bis…“ Und nicht „sofort schlecht ab…“
  • Auch tiefgekühlte Lebensmittel können mit zur Krisenvorsorge genutzt werden. Zu beachten ist dabei, dass diese vorrangig aufgebraucht werden müssen, wenn es zu einem Stromausfall kommen sollte. Aufgetaute Lebensmittel dürfen nicht mehr eingefroren werden.
  • Leben im Haushalt Allergiker, Diabetiker oder Babys? Dann sollte auch entsprechende Spezialkost mit eingelagert werden.
  • Leben Haustiere im Haushalt? Auch die Tiere müssen in Krisenfällen versorgt werden. Daher sollte man auch ausreichend Tierfutter einlagern.

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/