Brot selbst backen

Wer auch in Krisenzeiten überleben will, muss sich in jeder Situation zu helfen wissen. Derartige Situationen können durch die verschiedensten Umstände hervorgerufen werden. Wenn kein Strom oder Gas vorhanden ist, muss man Alternativen finden, um zum Beispiel ein Brot backen zu können. Das ist einfacher als man denkt, sofern man die notwendigen Zutaten und Geräte hat.

Brot aus dem Erdofen

Du benötigst einen Brotteig, der aus einer Backmischung und etwas Wasser hergestellt wird. Dazu etwas Öl, Mehl und ein feuerfestes Gefäß, welches möglichst einen Deckel besitzt. Das können ein Topf oder ein Tongefäß sein. Zunächst einmal wird ein tiefes Loch in den Erdboden gegraben. Es sollte etwa 40 bis 50 Zentimeter tief sein. In dieses füllt man eine Schicht flache Steine, die vorher für längere Zeit in einem Lagerfeuer aufgeheizt wurden. Hierzu eignen sich zerschlagene Ziegelsteine, aber auch Kiesel oder flache Feldsteine.

Der Topf wird mit Öl ausgepinselt und mit Mehl ausgestäubt. Da hinein legt man den Brotteig und verschließt das Gefäß. Nun stellt man den Topf in das mit heißen Steinen gefüllte Erdloch und bedeckt den Topf mit weiteren heißen Steinen aus dem Feuer. Nun wird der Rest mit Erde aufgefüllt und diese gut festgeklopft. Der Topf bleibt nun für drei bis vier Stunden in dem Erdloch. Nach dieser Zeit kann er ausgegraben und ein fertiges Brot genossen werden.

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/

„Crashkurs Selbstverteidigung“ – 13 einfache Regeln
Bestelle Dir jetzt kostenfrei das neue Handbuch zur Selbstverteidigung vor
selbstverteidigung-kurs.de

Ebook „28 leckere Wildkräuter – erkennen u. genießen… „
Endlich gibt es ein Buch, für den Wildkräuter-Neuling.
www.nadinehagen.com/wildkraeuterbuch


Brot backen mit Teelichtern

Der Topf mit dem Brotteig wird auf die gleiche Weise vorbereitet. Allerdings benötigt man nun noch einen zweiten, größeren Topf. In diesen legt man einige kleine Steinchen, auf denen der kleinere Topf platziert wird. Nun setzt man den Topf – im – Topf auf ein flaches Gestell unter dem etwa zehn entzündete Teelichter stehen. Das Gestell sollte so hoch sein, dass die Flammen den Topfboden nicht berühren. Auch dafür werden etwa drei bis vier Stunden Zeit eingeplant, um ein schmackhaftes Brot zu backen.

Zurück zu den Basics

Es ist interessant und macht Spaß, solch alte Techniken auszuprobieren. Wer einen eigenen Garten besitzt oder einen Camping- und Angelausflug macht, sollte versuchen, auf diese Weise Brot zu backen. Das hat einen Hauch von Abenteuer und macht den Ausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Brotbackmischungen online kaufen

[amazon box="B00D1TFUNO,B005G1XRN0,B00SYG3W2K,B00UHZWTG6,B00NHYLN70,B00UMVCX9S"]

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/