Tresor zur sicheren Aufbewahrung

Viele Menschen besitzen Wertgegenstände, Bargeld, Silber oder Gold Zuhause. Für diese Menschen ist eine möglichst sichere Aufbewahrung natürlich absolut wichtig. Wertiges wird im Rahmen der Krisenvorsorge in vielen Fällen nicht in Schließfächern bei Banken aufbewahrt. Im Gegenteil, viele Menschen möchten Wertvolles lieber in ihrer Nähe haben und damit ist es auch im Notfall griffbereit.

Diese Aufbewahrungsform bedeutet natürlich auch etwas Gefahr, denn Kriminelle können bei einem Einbruch die Schätze finden. Im Prinzip ist die Aufbewahrung in einem Geldschrank oder einem Tresor eine gute Idee. Viele Menschen bewahren Gold, Schmuck und Geld in einem Tresor auf. Für Wertgegenstände kann ein Geldschrank immerhin zumindest einen ersten Schutz darstellen.

Wann ist ein Tresor wichtig?

© Terminator3d - Fotolia.com

© Terminator3d – Fotolia.com

Häufig gibt es Besucher, die sich nicht mit neugierigen Blicken zurückhalten oder lange Finger machen wollen. Dringen Einbrecher in ein Haus oder eine Wohnung ein, dann ist es natürlich sehr schwer, das Eigentum zu schützen. Große Tresore machen es Einbrechern schwer, dem Eigentum zu Leibe zu rücken. Kleinere Möbeltresore sind an dieser Stelle weniger geeignet, denn diese werden einfach unter den Arm geklemmt und mitgenommen. Ein kleiner Safe wird von Einbrechern dann zu einem späteren Zeitpunkt einfach in Ruhe und in Sicherheit geknackt.

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/

„Crashkurs Selbstverteidigung“ – 13 einfache Regeln
Bestelle Dir jetzt kostenfrei das neue Handbuch zur Selbstverteidigung vor
selbstverteidigung-kurs.de

Ebook „28 leckere Wildkräuter – erkennen u. genießen… „
Endlich gibt es ein Buch, für den Wildkräuter-Neuling.
www.nadinehagen.com/wildkraeuterbuch


Mehr Schutz bei großen Tresoren

Große Tresore bieten einfach einen möglichst hohen Widerstand, ein hohes Gewicht und ein großes Volumen. Für Einbrecher wird es damit sehr schwer, an das Eigentum zu gelangen. Damit maximaler Widerstand geboten wird, sollten Tresore auch am Boden oder in der Wand verankert sein. Gerade wenn Wertgegenstände versichert sein sollen, dann müssen auch die Versicherungsunternehmensbestimmungen beachtet werden. Die Versicherungen geben konkrete Angaben, wie beispielsweise die Schutzklasse der Tresore aussehen muss. Keiner sollte den ganzen Versicherungsschutz riskieren oder unterversichert sein. Am besten werden Verstecke gesucht, die nicht so einfach zu finden sind.

[amazon box="B00UG9HB1Q,B002XZUAFU,B003YUY0SG,B005EXI28K,B00FANW34S,B0043DJ3CQ"]

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/