Nachtsichtgeräte – Behalten Sie auch in der Dunkelheit den Durchblick

Nachtsichtgeräte sind technische Vorrichtungen, die schwaches Licht in der Dämmerung, Nacht oder an dunklen Orten verstärken oder auch unsichtbare Infrarot-Licht in sichtbares Licht umwandeln. Dadurch bietet ein Nachtsichtgerät eine große Bandbreite möglicher Anwendungsgebiete. Da es jedoch verschiedene Typen gibt, die unterschiedlich leistungsstark sind, ist ein Vergleich besonders wichtig.

Anwendungsbeispiele

Ein Nachtsichtgerät können Sie in vielen Bereichen einsetzen. In erster Linie werden sich Jäger dafür interessieren, jedoch kann die Anschaffung für jeden sinnvoll sein, der regelmäßig in der Natur unterwegs ist und auch Übernachtungen in der Wildnis plant. Auch in einem Krisenfall, wenn Sie auf sich selbst gestellt sind, hilft Ihnen ein Nachtsichtgerät.  Durch die wesentlich verbesserte Sicht, können Sie auch Nachts ihren Weg finden, wenn es sonst kaum eine Lichtquelle gibt. Ein Nachtsichtgerät hat auch eine deutlich größere Reichweite als die meisten Taschenlampen und bietet ein größeres Sichtfeld. Auch zur Beobachtung nachtaktiver Tiere oder beim Erkunden von Höhlensystemen kann ein Nachtsichtgerät eingesetzt werden.

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/

„Crashkurs Selbstverteidigung“ – 13 einfache Regeln
Bestelle Dir jetzt kostenfrei das neue Handbuch zur Selbstverteidigung vor
selbstverteidigung-kurs.de

Ebook „28 leckere Wildkräuter – erkennen u. genießen… „
Endlich gibt es ein Buch, für den Wildkräuter-Neuling.
www.nadinehagen.com/wildkraeuterbuch


Funktionsweise

Die Funktionsweise beruht darauf, dass vorhandenes Licht aufgefangen und durch die verbaute Technik so weit verstärkt wird, dass das menschliche Auge ein klares Bild erkennen kann. Die Geräte sind unterschiedlich gebaut und unterscheiden sich deutlich in Leistung und Preis. Zunächst unterscheidet man Nachtsichtgeräte für ein oder beide Augen. Beim Nachtsichtgerät kaufen ist die Wahl eher Geschmackssache, jedoch werden, abgesehen von Nachtsichtfernrohren für Jäger, die meisten Personen wohl ein binokulares Gerät bevorzugen.

Die Funktionsweise und die daraus resultierende Bildqualität kann in drei Typen eingeteilt werden. Bei der einfachsten Bauform wird lediglich mit einer Bildwandlerröhre das vorhandene Restlicht verstärkt. Bei den meisten Modellen wird eine Infrarot-Lichtquelle hinzu geschaltet, die Licht aussendet, welches von Menschen oder Tieren nicht gesehen, jedoch vom Nachtsichtgerät genutzt werden kann. Beim zweiten Typ wird das Licht über eine Micro Channel Plate weiter verstärkt, bei der Elektronen bzw. von der Kamera bereits umgewandelte Lichtimpulse durch feine Kanäle geleitet werden, aus denen sie kurzfristig weitere Elektronen lösen, welche die gleiche Lichtinformation an den Bildschirm weiterleiten, wodurch das Signal vervielfacht, bzw. verstärkt wird. Beim letzten Typen ist die MCP mit Galliumarsenid beschichtet um ihre eigene Lichtempfindlichkeit weiter zu steigern.

Qualitätsunterschiede

Für die Wahl eines Modells beim Nachtsichtgerät kaufen ist zunächst der Komfort entscheidend. Das beste Modell nützt nichts, wenn es beim Tragen unbequem ist. Technisch von Bedeutung ist die reine Leistungsstärke, bzw. die effektive Vervielfältigung der aufgefangenen Photonen, die Helligkeit und der Kontrast, da sich aus diesen drei Eigenschaften die effektive Bildqualität ergibt. Eine höhere Reichweite ist grundsätzlich positiv zu bewerten, jedoch kommt es hierbei auf Ihre eigenen Ansprüche an, welche Reichweite ausreichend ist. Auch der Vergrößerungsfaktor ist interessant, da ein Nachtsichtgerät immer nur Ausschnitte aus dem natürlichen Gesichtsfeld auffangen kann und es hierbei darauf ankommt wie gut die vom Nachtsichtgerät selbst gesehenen Objekte auf den Ausgabe-Bildschirm übertragen werden. Weitere Extras können vorhanden sein, jedoch bleibt ihre Notwendigkeit Ihrem eigenen Urteil überlassen.

Preise

Einsteigermodelle, die eine brauchbare Leistung bieten gibt es ab etwa 50EUR. Die hochwertigsten Modelle kosten 500EUR oder mehr. Für die meisten Anwendungen ist ein Mittelmaß sinnvoll. In einem Nachtsichtgerät Test haben sich Modelle für etwa 150EUR bis 300EUR bewährt.

[amazon box="B01CCQ21TC,B01H75IYC6,B001ARAYLC,B019I12N42,B0198MIJZS,B002LIO8FM"]

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/