Auch in Krisenzeiten muss man nicht im Dunkeln sitzen

Sobald auf Grund einer Krise die Stromversorgung zusammenbricht, wird es ziemlich schnell dunkel in Deutschland. Wichtige Gebäudekomplexe, wie z.B. Krankenhäuser, werden dann zunächst durch eine Notstromanlage mit Energie versorgt. Wird die Energieversorgung jedoch nicht zügig wieder hergestellt, geht jedoch auch dort irgendwann die Energie aus.

Gerade in der dunklen Jahreszeit kann es dann Stockfinster werden. Während unsere Vorfahren, vor der der Elektrofizierung, mit der Dunkelheit lebten und abends am Feuer oder Kamin saßen, muss man sich heutzutage zunächst auf die Dunkelheit einstellen.

Im Rahmen haben wir bereits einen Vorrat an Lebensmitteln, Wasser und weiterer Krisenausrüstung. Da darf natürlich die Beleuchtung gegen die Dunkelheit nicht fehlen. Eine stromsparende Camping Lampe wird z.B. mit LEDs betrieben und hält lange durch. Eine Übersicht der Angebote gibt es hier:

[amazon bestseller=“camping lampe“ items=“5″]

Werbung

Die Survivalbibel
Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten
krisen-held.de/survivalbibel/