In Krisenzeiten selbst Fisch fangen

Kannst Du Angeln? Hast Du alle notwendigen Utensilien, damit Du Fische fangen können? Wenn ja, dann kannst Du im Falle einer Krise einen Teil der Ernährung sicher stellen, indem Du Fische fangen und Dich von diesen ernähren kannst.

Was benötigst Du zum Angeln?

Zum Fische fangen benötigst Du eine Angel, eine Spule, Angelschnüre, Haken, Schwebekörper und Köder. Wenn Du bisher noch nicht geangelt habst und Dir erst mal eine Ausrüstung zulegen müssen, findest Du weiter unten interessante Artikel, die Dir das Angeln erleichtern,

Bei der Auswahl der Angelrute solltest Du darauf achten, dass sie gut verarbeitet und haltbar sind. Du musst diese über längere Zeit benutzen. Die verwendeten Materialien sind vom Gewicht her nicht mehr so schwer, so dass Dir das Angeln nicht so anstrengend wird. Wenn Du über mehrere Angelruten verfügst, kannst du Deine Familie oder Freunde gleich mit einspannen

Weiterhin ist es wichtig zu wissen, wo Du angeln können und welche Tageszeit am besten geeignet ist. Auch die Wetterbedingungen und die Jahreszeit beeinflussen den Erfolg beim Angeln.

Wo kann man fischen?

© Kletr - Fotolia.com

© Kletr – Fotolia.com

Das Teich-Fischen
In kleinen Teichen sind in der Regel nur kleine Fische vorhanden. In einem größeren Teich hingegen können Sie schon den einen oder anderen Speisefisch fangen. Zum Angeln im Teich benötigen Sie nur Ihre Angel mit Kurbel, einen Schwebekörper und Würmer als Köder. Problematisch könnte es sein, wenn noch andere Menschen auf die Idee kommen in Ihrem Teich zu fischen. Die Fischpopulation könnte dann schnell aussterben.

Das Fischen im See
In einem See gibt es häufig größere Fische. Hierzu zählen zum Beispiel der Stör, oder auch den Barsch. Für den See reicht in der Regel auch Ihre Angelrute mit Schwebekörper und Würmern. Wenn Sie ein Boot organisieren können, sollten Sie bis zur Mitte des Sees fahren. Häufig gibt es dort nicht nur mehr Fische als am Ufer, auch die Auswahl ist ebenfalls größer.

Falls Sie ein Motorboot benutzen, sollten Sie trotzdem noch ein Ruder mit an Bord haben. Nichts wäre schlimmer, als wenn Sie mit einem streikenden Motor auf dem See festsitzen und nicht an Land kommen.

Bach-Fischen
In Bächen lässt es sich gut nach Forellen Fischen. Hierfür können Sie entweder vom Ufer aus mit der Angelrute angeln oder sich alternativ in den Bach stellen.

Das Fischen im Fluss
In den Flüssen finden Sie viele verschiedene Fischarten, wie zum Beispiel den Lachs. Die Fische nutzen Flüsse oft zum Laichen und schwimmen dann sogar stromaufwärts. Auch hier können Sie vom Ufer aus Angeln oder sich vielleicht auf eine Brücke stellen. Wenn die Strömung nicht zu stark ist, können Sie sich auch im Fluss hinstellen.

Wenn Sie bisher noch nie geangelt haben, sich jedoch auf eine Krise vorbereiten wollen, sollten Sie die Gelegenheit ergreifen und das Angeln erlernen. Dann können Sie im Krisenfall gelassen und souverän reagieren.

Hilfreiche Links zum Angeln lernen