Krisenvorsorge Lebensmittel Liste

In einem Krisen- oder Katastrophenfall besteht keine Möglichkeit, dass Du in einem Supermarkt einkaufen kannst. Die Versorgung mit Energie und Wasser wird ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Daher solltest Du an der Stelle vorsorgen und Vorräte anschaffen.

Vor allen lang haltbare Lebensmittel sind hier viel Wert. Im Krisenfall werden die letzten verbliebenen Konserven auch sehr schnell vergriffen sein. Du findest hier nun eine Auflistung von Lebensmitteln, die Du für die Krisenvorsorge verwenden können. Suche Dir hiervon die Lebensmitteln aus, die Du und Deine Angehörigen gern essen und kaufen diese auf Vorrat.

Achte auch darauf, dass du genug Trinkwasser hast. Empfohlen wird ein Wasservorrat von 3 Litern Wasser pro Person und pro Tag.

Krisenvorsorge Lebensmittel

  • Reis Kochbeutel, die sich schnell und energiesparend zubereiten lassen
  • Nudeln
  • Hartweizengries
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen, idealerweise in getrockneter Form
  • Zucker
  • Kartoffeln, bzw. Kartoffelbreipulver
  • Hirse
  • Haferflocken
  • Trockenobst wie z.B. Rosinen, Apfelringe oder Cranberries
  • Chiasamen
  • Milchpulver
  • Honig
  • Pflanzenöl
  • Tomatenmark in Dosen oder Tuben
  • Kekse
  • Fisch und Fleischkonserven
  • Suppen, Ravioli oder Spagetti als Konserven
  • Obst und Gemüse in Konservendosen
  • Sauerkraut und Blaukraut in Gläsern
  • Dosenbrot wie z.B. Pumpernickel oder Vollkornbrot
  • Knäckebrot
  • Zwieback
  • Salz
  • Blockschokolade
  • Teepulver Instant
  • Mineralwasser in PET Flaschen
  • Gewürze in eingeschweißter Form (luftdicht)
  • Notverpflegung wie z.B. BP5 Notfallnahrung oder BP WR

Sortiere die Lebensmittel nach dem Ablaufdatum in einem Regal. Die neuesten Lebensmittel kommen nach hinten, während die Lebensmittel bald verzehrt werden müssen, die bald ablaufen. Die Haltbarkeit solltest Du dabei auch immer im Blick behalten. Natürlich gilt der Grundsatz „Mindestens haltbar bis…“ Und nicht „sofort schlecht ab…“