© mekcar – Fotolia.com

Hier findest Du alle Informationen rund um die Krisenvorsorge inklusive Checklisten. Wenn Du Dich auf die Krise vorbereitest, bist Du dem Großteil der Bevölkerung einen entscheidenen Schritt voraus. Durch die Vorbereitung auf Krisen kannst Du Deine Familie und Dich vor möglichen Krisenszenarien schützen.

Springe direkt zu den Themen, die Dich interessieren:


Warum solltest Du Krisenvorsorge treffen?

Wir leben in einer Region, in welcher es einen großen Überfluss gibt und zumindest theoretisch, niemand Hunger leiden muss. Aber wie lange dauern normalerweise solche Phasen? Schau nur einmal in die umliegenden Länder in und außerhalb der EU. Hier erkennt man schon sehr große Unterschiede. In der Ukraine herschen Kriegsähnliche Zustände, während es in Griechenland und anderen südeuropäischen Staaten zu Unruhen und Ausschreitungen auf Grund der anhaltenden Finanzkrise kommt.

Vom Krieg in Syrien und den Auswirkungen auf Mitteleuropa, die durch die Flüchtlingskrise entstanden sind, brauchen wir gar nicht erst reden.

Aber man muss gar nicht so weit schauen. Denken wir an den Sommer 2013 zurück oder auch Sommer 2016. Wir sehen Passau in den Fluten der Donau versinken oder die großen Überflutungen an der Elbe. Die Menschen hier in Deutschland sind plötzlich von der Außenwelt abgeschnitten und haben keinen Strom und keinen Kontakt mehr nach draußen.

Auch die Stürme werden immer Stärker und besitzen eine gewaltige Zerstörungskraft. Der Sturm „Christian“ im Herbst 2013 fegte über Norddeutschland. Es dauerte Wochen, bis die gröbsten Aufräumarbeiten abgeschlossen waren. Der Zugverkehr war tagelang eingestellt.

Aus der Vergangenheit und Gegenwart können wir einiges lernen. Es gibt sehr viele Ereignisse, die Menschen in Krisen geraten lassen. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig. Es können Umweltkatastrophen oder politische Unruhen sein. Wie würde das bei uns ablaufen? Eine Krise tritt ein und die Versorgung mit grundlegenden Dingen wie Lebensmitteln und Medikamenten würde nach kurzer Zeit unterbrochen werden.

46860-

 

 

Warum Vorbereitung auf Krisen wichtig ist

Bei der Vorsorge geht es nicht darum, sich eine Krise herbei zu wünschen. Du sollst Dich nur auf mögliche Krisen vorbereiten und im Ernstfall wissen, was Du zu tun hast. Sogar die Bundesregierung hat im Sommer 2016 zur Vorsorge gegen Krisen aufgerufen. Wenn ein Krisenszenario eintritt, wird es nicht lange dauern, bis die Versorgung mit Energie und Lebensmitteln zusammenbricht.

Wenn es nichts mehr zu kaufen gibt, werden die Menschen radikal. So kann es schnell dazu kommen, dass Du Menschen siehst, die bereit sind Dich auszurauben und zu verletzen. Und das nur, da sie vor Hunger getrieben alles tun, um an Nahrung zu kommen.

Daher ist es wichtig, dass Du Dich und Deinen Besitz auch verteidigen kannst.

 


Welche Arten der Krisenvorsorge kannst Du betreiben?

© Kletr – Fotolia.com

Wenn Du Dich auf zukünftige Krisen vorbereitest, steigerst Du damit Deine Überlebenschancen. Du bist damit einem großen Teil der Bevölkerung um einen entscheidenen Schritt voraus. Hierfür hast Du die folgenden Möglichkeiten:

  • Die Vorbereitung auf die mögliche Krise
    Wichtig ist, dass Du Dich gut auf die Krise vorbereitest und Vorräte an Lebensmittel und Wasser beschaffst und dieses gut lagerst. So hast Du die Möglichkeit tagelang von den Vorräten zu leben.
  • Die Versorgung im Krisenfall
    Wenn ein Krisenszenario eingetreten ist und Du einige Zeit von Deinen Vorräten gelebt hast, benötigst Du irgendwann Nachschub. Das geht am besten in der Natur. Wenn Du weißt, wie Du Wasser und Essen findest, ist das bereits die halbe Miete. Daher solltest Du im Rahmen der Krisenvorsorge die Grundkenntnisse im Jagen und Fischen verinnerlichen. So kannst Du Dich selbst versorgen.
  • Dein Schutz und Deine Sicherheit in der Krise
    Weiter oben haben wir bereits festgestellt, dass vom Hunger getriebene Menschen auch radikale Schritte unternehmen, um Dir Deine Vorräte wegzunehmen. Sie machen auch nicht vor Deiner Familie halt. Die Menschheit wird verrohen. Daher ist es sinnvoll, wenn Du Selbstverteidigungstechniken erlernst und Dich verteidigen kannst.
  • Verschiedene Fluchtpläne in der Krise
    Natürlich lagerst Du Deine Vorräte für die unterschiedlichen Krisenszenarien bei Dir zu Hause. Berücksichtige jedoch auch in Deiner Krisenvorbereitung, dass Du eventuell Dein sicheres Haus verlassen musst. Wie und womit kannst Du Dich sicher fortbewegen?

Je nachdem wie Dein aktueller Stand der Vorsorge ist kann es sein, musst Du alle oder aber nur einen Teil der Möglichkeiten der Krisenvorsorge treffen.

46860-

 


Welche Kosten entstehen Dir bei der Krisenvorsorge?

Hier musst Du einmal die Kosten unterscheiden. Es gibt zum einen die Dinge des alltäglichen Bedarfs. Hierzu gehören Wasser und Lebensmittel. Du lagerst diese bei Dir zu Haus, damit Du im Krisenfall einen Vorrat hast. Du kaufst langhaltbare Lebensmittel und sortierst Sie bei Dir im Lager ein. Gleichzeitig verbrauchst Du die ältesten Vorräte, damit diese nicht schlecht werden. Somit gehören diese Kosten zu Deinem täglichen Bedarf und fallen immer an.

Auf der anderen Seite gibt es im Rahmen der Vorbereitung auf Krisen einmalige Kosten, die nicht ständig anfallen. So kaufst Du ja nicht jeden Tag einen Gaskocher oder Notfall-Rucksack. Daher fallen diese Kosten nur einmalig an.

Je nachdem wie gut Deine Ausstattung an Vorräten ist, entsteht somit eine Investitionssumme für Deine persönliche Vorsorge. Es verlangt keiner von Dir, dass Du gleich alles zusammen hast. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Du Dir deine Ausrüstung nach und nach zusammen kaufst.


Die Vorteile der Krisenvorsorge

© miceking – Fotolia.com

Im ersten Moment mag es merkwürdig klingen, wenn man von Vorteilen bei der Krisenvorsorge spricht. Betrachtest Du das ganze jedoch einmal völlig wertfrei, dann wirst Du die Vorteile erkennen:

    • Du bist Aufmerksam
      Du gehst mit offenen Augen durch Deinen Alltag und konsumierst nicht nur, was Dir vorgesetzt wird. Hierdurch bekommst Du schneller mit, wenn Krisen ausbrechen und kannst entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen. Du erkennst auch, wenn jemand Dir etwas böses antun möchte. Somit kannst Du darauf reagieren.
    • Du hast Vorräte
      Wenn eine Krise eintritt, wird die Bevölkerung in Panik verfallen und es wird zu Tumulten kommen. Du hast jedoch Deine Vorbereitungen getroffen und befindest Dich im Idealfall zusammen mit Deiner Familie zu Hause. Ihr habt genügend Vorräte. Euer Haus schützt euch vor den Unruhen vor der Tür.
    • Du kannst Dich selbst versorgen
      Der moderne Mensch ist kaum noch in der Lage sich selbst zu versorgen. Er kennt eigentlich nur den Supermarkt, welcher nun nichts mehr im Regal hat. Durch Deine Vorbereitung bist Du in der Lage auch in der Natur zu überleben. Du weißt wie man Wasser findet und auch wie Du jagst und fischt.
    • Du bist körperlich fit
      Zu Deiner Krisenvorsorge gehört es auch, dass Du Dich in der Selbstverteidigung übst. Diese Übungen müssen jedoch immer wiederholt werden, damit Du sie im Ernstfall auch anwenden kannst. Gleichzeitig trainierst Du damit Deinen Körper.

46860-

 


Was Du brauchst um eine ausreichende Krisenvorsorge zu treffen

Wenn die Versorgung mit Nahrung und anderen Gütern zusammenbricht ist es gut, wenn Du auf Deine Vorräte zurückgreifen kannst. Mit diesen kannst Du Deine Familie und Dich versorgen. Deine Ausrüstung hilft Dir weiter, wenn Du zum Beispiel Energie erzeugen oder auf die Jagd gehen willst. Eine Übersicht über die notwendigsten Dinge zur Krisenvorsorge steht Dir in der Krisenvorsorge Checkliste zur Verfügung.

 

Wo bekomme ich die Dinge, die man zur Vorbereitung auf eine Krise braucht?

Viele der Sachen, die Sie in der Krisenvorsorge Checkliste finden, erhalten Sie bereits in Ihrem Supermarkt oder im Baumarkt. Andere finden Sie in Sport- Camping- oder Waffenfachgeschäften. Sehr viele gute Angebote finden Sie auch im Internet auf Amazon.